Besuch des DRK Kreisverbands Oldenburg- Land e.V.

 
 

Die Bundestagsabgeordnete Susanne Mittag hat gemeinsam mit dem SPD-Ortsverein Hude den DRK Kreisverband Oldenburg-Land e.V. besucht. Vor Ort in Hude informierte sich Susanne Mittag über das Leistungsspektrum des DRK, darunter die Hausnotrufzentrale, Essen auf Rädern, Fahrdienste und die Ausbildung von Erste Hilfe.

 
 

Schwerpunkt des Besuches war die Besichtigung der Hausnotrufzentrale, bei der täglich 40 bis 50 Anrufe eingehen. Dabei handelt es sich nicht nur um Notrufe, sondern auch um Fehlbedienungen und Gerätetests. In Oldenburg Land verfügen rund 3.700 ältere Menschen über ein Hausnotrufgerät. Die Zentrale ist rund um die Uhr, auch an Sonn- und Feiertagen mit Mitarbeitern des DRK besetzt.

Bei dem Gespräch wurde auch die fehlende Wertschätzung der Bevölkerung gegenüber Sanitätern, die rund 48 Stunden pro Woche arbeiten, thematisiert.

Susanne Mittag betonte, dass das DRK als Mitglied des ergänzenden Katastrophenschutzes eine wichtige ehrenamtliche hauptamtliche Aufgabe hat, die es zu unterstützen gilt. Dazu gehöre auch die kostenfreie und umlagefinanzierte Ausbildung der Rettungs- und Notfallsanitäter. 

 
 
    Bürgergesellschaft     Bildung und Qualifikation     Demografischer Wandel     Gesundheit     Mobilität     Sozialstaat
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.